Menu

Häufige Fragen (FAQs)

 

Häufige Fragen zum Hausbootsurlaub (FAQs)

Muss ich Motorboot-Erfahrung oder einen Bootsführerschein haben?
Sie brauchen weder Vorkenntnisse noch einen Bootsführerschein, um eines unserer Hausboote zu steuern. Bevor es losgeht, erhalten Sie von uns eine gründliche Einweisung, bei der Sie uns alles fragen können, was Sie wissen wollen. Wir zeigen und erklären Ihnen die Bootsausstattung und -technik, und erläutern Ihnen dann den Umgang mit den Navigationskarten. Nachdem Sie alle Fragen losgeworden sind, machen Sie eine begleitete Übungsfahrt mit Ihrem künftigen Urlaubsdomizil. Unter sachkundiger Anleitung lernen Sie dabei, das Boot zu manövrieren und anzulegen. Im Kapitänshandbuch, das zur Bordausstattung gehört, finden Sie weitere Informationen – von den Dingen, die Sie unbedingt mitnehmen sollten, bis zu Hinweisen zu Sicherheit und Handhabung.

 

Gibt es ein Mindestalter für das Leihen eines Motorboots?
Diejenige Person, die in Ihrer Gruppe die Verantwortung übernimmt, sollte mindestens 21 Jahre alt sein.

 

Kann ich meinen Routenverlauf vorab planen?
Ja. Ihr Bootsverleiher nennt Ihnen einen Link zu einem Ferienplaner bzw. einer Übersichtskarte für den Lough Erne.

 

Wie komme ich vom Hafen zum Flugzeug?
Wir bieten für Gruppen und Einzelpersonen Transfers zu allen größeren Flughäfen in Irland an.

 

Welche Fluggesellschaften fliegen Irland an?
Die irischen Flughäfen Dublin Airport, Cork Airport und Shannon Airport werden von zahlreichen preisgünstigen Fluglinien bedient. Auch wenn sich Einzelheiten immer wieder ändern, finden Sie untenstehend eine Liste der wichtigsten Airlines.

Aus Deutschland


Kann ich mein Auto am Hafen stehenlassen?
Ja. Sie können Ihr Auto auf einem kostenlosen, unbewachten Parkplatz abstellen.

 

Was sollte ich unbedingt mitbringen?
In erster Linie Sonnenschein!

Wir empfehlen darüber hinaus das Tragen von Bootsschuhen bzw. Schuhen mit weicher Gummisohle. Absatzschuhe sind nicht geeignet.
Auch Regenkleidung, Sonnenbrille und Sonnencreme sind wichtige Utensilien. Ihren Koffer können Sie am Hafen zurücklassen.

 

Muss ich den Kraftstoff selbst bezahlen?
Ja. Sie übernehmen das Boot mit vollem Tank. Wenn Sie es wieder abgeben, tanken wir nach und berechnen Ihnen den erforderlichen Kraftstoff. Je nach Hausbootgröße fallen pro Woche ca. £90 bis £200 an Kraftstoffkosten an.

 

Welche Kosten kommen - abgesehen vom Mietpreis – noch auf mich zu?
Sofern Sie kein Extra wie einen Flughafen-Transfer oder Fahrräder buchen, fallen nur noch Kosten für die Versicherung (siehe unten) und den Kraftstoff an. Anlegestellen und öffentliche Häfen erheben keine Gebühren.

 

Wie lauten die Abhol- und Abgabezeiten?
Da wir unsere Hausboote vor dem Verleih gründlich reinigen und warten, stehen sie üblicherweise zwischen 16.00 und 18.00 Uhr für Sie bereit. In besonderen Fällen kann auch ein früherer Abholzeitpunkt vereinbart werden. Am Abreisetag muss das Boot bis 9.00 Uhr geräumt werden.

 

Beinhaltet die Bootsmiete eine Versicherung?
Eine Haftpflichtversicherung ist im Mietpreis enthalten. Darüber hinaus wird – je nach Größe des Boots – eine Kaution in Höhe von £725 bis £850 fällig.

 

Ist mein Gepäck versichert?
Die im Mietpreis enthaltene Versicherung deckt weder Verletzungen Ihrer eigenen Person noch Verlust oder Beschädigung Ihres Gepäcks ab. Wir empfehlen daher dringend den Abschluss einer Reiseversicherung.

 

Wie ist die Küche an Bord ausgestattet?
Alle Hausboote verfügen über einen Standard-Gasherd mit Grill- und Ofenfunktion sowie einen kleinen Kühlschrank. Die Küchenausstattung entspricht der jeweiligen Kojenzahl des Bootes und beinhaltet alle üblichen Utensilien wie Töpfe, Pfannen, Geschirr und Besteck.

 

Liefern Sie Lebensmittel an Bord?
Ja! Sie können sich bei Ihrer Ankunft die gewünschten Lebensmittel an Bord liefern lassen.

 

Muss ich Bettwäsche und Handtücher von zuhause mitbringen?
Bettzeug und Bettwäsche (Decken, Kissen, Leinentücher, kleine und große Handtücher [1 x pro Person]) sind an Bord vorhanden.

 

Wo kann ich abends anlegen?
Auf den Inseln und am Festland finden Sie zahlreiche hübsche Anlegestellen. Übernachten können Sie im Erne-Seengebiet auch in Enniskillen, Kesh, Belleek, Ballenaleck, Belturbet und Ballyconnell oder in einem der Dörfer und Städtchen am Shannon. 

 

Muss ich Liegegebühren bezahlen
Für die öffentlichen Liegeplätze werden keine Gebühren erhoben. Einige private Anlegestellen verlangen eine Übernachtungsgebühr, die auch die Benutzung der Anlagen vor Ort (Freizeiteinrichtungen usw.) einschließt.

 

Wie sieht es mit dem Bordstrom aus?
Die Bordspannung beträgt 12 Volt; zum Laden von Mobiltelefonen stehen Zigarettenanzünder zur Verfügung. Für die Ladegeräte von Kameras, Laptops und Telefone ist ein kleiner Gleichstrom-Wechselstrom-Konverter an Bord vorhanden.

 

Verfügt mein Hausboot über ein Boot zum Angeln?
Jedes Hausboot verfügt über ein 3,5 m langes Beiboot. Gegen eine kleine Zusatzgebühr können Sie ein größeres Beiboot mit Außenbordmotor mieten. Geben Sie den entsprechenden Wunsch einfach beim Buchen Ihres Ferienbootes an.

 

Kann ich bei Ihnen einen Fisch-/Angelschein erhalten?
Angelscheine können Sie direkt bei Ihrer Ankunft an der Rezeption erwerben. Das Seengebiet wimmelt von Forellen, Hechten, Barschen, Plötzen, Brassen und Aalen. Mit einem speziellen Schutzprogramm soll außerdem der Lachsbestand im Lough Erne wieder aufgebaut werden. 

 

Was tun, wenn etwas schief geht?
Im äußerst unwahrscheinlichen Fall eines technischen Defekts sind unsere Techniker im Nu bei Ihnen – unabhängig davon, an welcher Stelle des Lough Erne Sie sich gerade befinden. Die Sicherungsausrüstung an Bord besteht aus Schwimmwesten, einem Rettungsring, Feuerlöschern, einem Erst-Hilfe-Kasten und einem Fernglas.


Lower Lough Erne

Cruising off Devenish Island

Monea Castle

Fermanagh Sunset

Cruising Jetty - Fermanagh Lakelands

Lower Lough Erne